Rätsel im August


Die Hungersnot

Ein Archäologe behauptet, ein sehr altes Schriftstück aus der Römerzeit gefunden zu haben. Darin wird eine sehr grosse Hungersnot beschrieben, die das römische Volk erlitten haben soll. Viele tausende Frauen und Kinder seien verhungert oder an Krankheiten gestorben.

 

Wörtlich steht im Dokument geschrieben:

“Wir befinden uns zurzeit 52 vor Christus und das stolze römische Volk muss Hunger und Qualen erleiden.“

"Warum kann das nicht sein? Erkläre, warum das Schriftstück eine Fälschung ist?


Die Lösung:

Der Schreiber dieses Schriftstückes hätte zum Zeitpunkt der Niederschrift gar nicht wissen können, wann Christus geboren wird. Er kann ja nicht in die Zukunft blicken und sagen man sei  jetzt "52 Jahre vor Christus".